Webseite der Kunstschule Bad Essen
Das Puppentheater im Waggon

Für kleine und große Leute ab 4 Jahren

1998 wurde beschlossen, den von der Museumseisenbahn Minden gestifteten historischen Eisenbahnwaggon, Baujahr 1939, zu einem Spielort für ein Puppentheater einzurichten.

 

Der Waggon, Jahrgang 1939, im Urzustand.

Seitdem erfreut das Puppentheater bis heute seine kleinen und großen Besucher mit zauberhaften Aufführungen. 2008 feierte der Theaterwaggon sein 10-jähriges Bestehen.

In die Jahre gekommen, musste der Waggon dann 2014 dringend renoviert werden.
Sanierung von Grund auf. Ein wahnsinniges, aber dann erfolgreiches Unternehmen.

Dieses aufwendige Unternehmen gelang dank vieler Spenden und mit Hilfe der Mitglieder der KuBE bis zum Beginn der Spielzeit zur Wintersaison 2014.


Markant, einladend und auch etwas geheimnisvoll begrüßt der restaurierte Waggon seitdem seine Zuschauer und auch die ankommenden Gäste des Kurortes Bad Essen.

Foto: Geheimnisvoll erwartet der restaurierte Waggon seine Besucher







Foto: Vorhang auf! Ein Märchen beginnt.

Zur Aufführung kommen hauptsächlich klassische Märchen- und Kasperle Stücke. Das Puppenspielerteam stellt die Bühnentechnik, die Kulissen und Requisiten, die sich auch an klassische Vorbilder anlehnen, selber her.

Hier einige Beispiele von Stücken aus den vergangenen Jahren:

  • Des Kaisers neue Kleider
  • Kasper und das Geheimnis der Burgruine
  • Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
  • Däumelinchen
  • Der gestiefelte KaterKasper in Afrika
  • Peter und der Wolf
  • Schneeweißchen und Rosenrot
  • Rumpelstilzchen
  • Hänsel und Gretel
Und viele mehr.

Fotos der letzten Vorstellungen:

Schneeweißchen und der böse Zwerg Langbart

Rumpelstilzchen soll Stroh zu Gold spinnen

Die Hexe lockt die Kinder in das Pfefferkuchenhaus

Die Stücke werden jährlich in den Wintermonaten von November bis März aufgeführt.

Im Sommer wird geprobt und die notwendigen neuen Puppen, Kulissen und Requisiten werden fertiggestellt.  

Erstklässler der Grundschulen und die Kindergartengruppen besuchen uns nach verabredeten Terminen. Auch Kindergeburtstagsgesellschaften und andere Gruppen können gerne eine Aufführung im Waggon buchen.

Außerdem gibt es von Januar bis März 2 – 3 öffentliche Vorstellungen.
Diese werden jeweils durch die Lokalpresse und durch Flyer frühzeitig bekannt gegeben

 In dieser Saison wird das Märchenstück „Hänsel und Gretel“ gespielt.
Bei einem geplanten Besuch vereinbaren wir gerne einen Termin mit Ihnen.

Unsere Kontakte:
Dieter Dietrich: 05472 – 977134 und Gerda Kleinschmidt: 05745 – 1765

Neue Mitspieler m/w sind herzlich willkommen.